Aktuelles

Unternavigation:

Nachrichtensuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Inhalt:

Dienstag, 18. Dezember 2018 um 09:58

Zehn Retter zeigen Gesicht

FF Sonneberg denkt quer für Mitgliedergewinnung

René Gundermann und Matthias Kaden mit dem Leitfaden des ThFV zur Mitgliedergewinnung. Copyright: Landratsamt Sonneberg | Michael Volk

Ruhig und bescheiden sitzen Matthias Kaden (KBM LK Sonneberg) und René Gundermann (FF Köppelsdorf und Mupperg) in der Geschäftsstelle des Thüringer Feuerwehr-Verbandes (ThFV). Sie sind der Einladung der neuen Ehrenamtskoordinatorin Agnes Krummrich gefolgt, die mehr über die kürzlich beendete Aktion der Freiwilligen Feuerwehr im LK Sonneberg wissen wollte – denn das klang neu, nachhaltig und nach etwas, das es weiter zu erzählen gilt.


Alles begann vor ein paar Jahren mit einer Idee von René Gundermann, der angesichts der rückläufigen ehrenamtlichen Mitgliederzahlen bei den Erwachsenen in der FF feststellte: „Wir müssen einfach was machen!“ Im Kinder- und Jugendbereich sind die Mitgliederzahlen im Landkreis Sonneberg zwar weitestgehend stabil und sogar mit Zulauf, denn hier fruchten die vorgenommen Maßnahmen. Auch wenn sicherlich noch verstärkt an der Übergangsquote in den aktiven Dienst gearbeitet werden muss. Doch Kamerad Gundermann hatte eine andere Zielgruppe im Fokus: Quereinsteiger und ihre Geschichten. Nur wer selbst begeistert von seiner Geschichte erzählt, steckt wirklich an. Daraufhin setzte er sich im Juni 2017 mit dem KBM Matthias Kaden in Verbindung und gemeinsam baten sie ehrenamtlich tätige Personen aus der Feuerwehr, aber auch vom Rettungsdienst, der Bergwacht, dem THW und der Notfallseelsorge ihre Geschichte in der Zeitung zu erzählen. Damit sollte auch die Vielfalt der ehrenamtlich tätigen Rettungsdienste in ganz Thüringens verdeutlicht werden. Laut den Kameraden Kaden und Gundermann könne nur durch das Miterleben der persönlichen Geschichte die Angst vor der vermeintlich geschlossenen Gruppe genommen, Hemmungen gegenüber der Fachsprache Feuerwehr abgebaut und gezeigt werden, wie vielfältig, offen, menschlich und wichtig die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ist.  Nach Rücksprache mit der Tageszeitung „Freies Wort“ Sonneberg und der Festlegung, zehn Quereinsteiger in der Zeitung vorzustellen, standen zwei Tage nach dem Aufruf in den verschiedenen Organisationen alle zehn Personen fest – und es hatten sich noch mehr gemeldet. Ein Zeichen für den Wunsch, andere mit dem eigenen Ehrenamt zu begeistern.


Neben ihren eigenen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten entwickelten Kaden und Gundermann einen umfangreichen Fragenkatalog, führten von November 2017 bis Januar 2018 Interviews, die von Februar bis Juni 2018 nacheinander als Serie „Quereinstieg ins Ehrenamt“ abgedruckt wurden. Das „Freies Wort“ unterstützte hier vollumfänglich in der Recherche, dem Lektorat, der Bilderstellung und führte zusätzliche Interviews mit den Quereinsteigern, ebenso unentgeltlich wie die Kameraden. Entstanden sind neben den Vorstellungs- und Abschlussartikeln zehn bewegende, ermutigende und menschliche Porträts, die es mehr als wert sind, gelesen und damit gehört zu werden. Gemeinsam ist ihnen allen v.a. das Eine: Die Unterstützung in der Familie muss gegeben sein, Absprachen müssen getroffen und gehalten werden, damit das Ehrenamt von zum Teil beiden Partnern oder auch der gesamten Familie ausgeführt werden kann.


Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Nicht nur, dass die Interviewten selbst als die besten Multiplikatoren wirkten, sondern auch die Bürger inklusive der Feuerwehrangehörigen und Mitarbeiter des Landratsamtes (Bereich Brand- und Katastrophenschutz und Bereich Pressearbeit) um Fortsetzung der Aktion oder um Weiterführung der öffentlichen Wahrnehmung der Rettungsdienstleister baten. Matthias Kaden zeigte sich vor allem von der Unterschiedlichkeit der Menschen beeindruckt und was sie neben Familie, Beruf und privaten Interessen für ihre Mitbürger leisten. Diese Vielfarbigkeit spricht an, darin finden sich Interessierte wieder.


Damit treffen Kaden und Gundermann den exakten Kern der vom ThFV initiierten Mitgliederkampagne, die den Kameraden unter anderem als Leitfaden diente. Die an alle Landkreise ausgeteilten Handlungsempfehlungen zur Mitgliedergewinnung beinhalten genau das, was in Sonneberg zum Erfolg führte: Suche dir deine Zielgruppe, sei kreativ in deiner Aktion, sprich darüber!


Der zusätzliche Arbeitsaufwand schreckte Kaden und Gundermann nicht ab. Auch wenn es oft viel Zeit in Anspruch nahm, die Nächte lang waren und die finanzielle Unterstützung ausblieb, sind sie doch dankbar, das „Freies Wort“, Feuerwehrverband Sonneberg und das Landratsamt hinter sich zu haben. Denn auch die öffentlichen Einrichtungen wissen diese Aktion und deren positiven Einfluss auf ihre Region zu (wert)schätzen. „Eine thüringenweite Aktion in diesem Stil wäre toll!“, so Matthias Kaden. All die Möglichkeiten der Vorstellung, Vernetzung, Sichtbarmachung und Begeisterung wären der Mitgliedergewinnung bei Jung und Alt sehr zuträglich. Und umso mehr Personen die Aktion organisatorisch unterstützen, umso mehr wäre möglich – auch finanziell.


Man möchte meinen, die Kameraden Gundermann und Kaden bräuchten jetzt erst einmal eine Pause. Doch bereits auf dem Weg zu ihrem Treffen nach Erfurt besprachen sie eine neue Idee, neue Möglichkeiten, Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr zu gewinnen, Partner zu aktivieren und im Gespräch zu bleiben. Und neben der Bescheidenheit war auch etwas Stolz zu erkennen.


Der ThFV möchte sich bei den Kameraden Kaden und Gundermann für ihre Initiative herzlich bedanken. Sie sind mit der Durchführung derartig öffentlichkeitswirksamen Aktionen beispielgebend für die Mitgliedergewinnung in ganz Thüringen.

Möchten Sie Ihre Aktion auch vorstellen? Haben Sie eine eigene Idee oder möchten sich mit den Kameraden Kaden und Gundermann austauschen, um die Aktion auch bei Ihnen durchzuführen? Schreiben Sie uns und lassen Sie uns miteinander voneinander lernen, um einander Anerkennung zu geben und neue Mitglieder für uns zu begeistern.

Ansprechpartner: Agnes Krummrich | Ehrenamtskoordinatorin ThFV | Agnes.Krummrich@_we_dont_like_spam_thfv.de

Alle Artikel der Serie „Quereinstieg ins Ehrenamt“ finden Sie hier.


http://www.wir-sind-dabei-112.de/   




Fusszeile:

Info-Boxen: