Aktuelles

Unternavigation:

Nachrichtensuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Inhalt:

Freitag, 6. Juli 2018 um 19:00

Landeszeltlager der Thüringer Jugendfeuerwehr in Pahna

Vom 01.Juli bis 06.Juli trafen sich 26 Jugendfeuerwehren aus Thüringen, um auf dem großen Gruppenplatz des See-Camping Altenburg-Pahna ihre Zelte aufzuschlagen.

Unter interessierten und neugierigen Blicken der Campingbewohner reisten 400 Kinder und Jugendliche sowie die Betreuer und Jugendwarte bei wunderschönstem Sonnenwetter an und nutzten gleich nach Aufbau die vielfältigen Möglichkeiten des Campingplatzes. So lieferten sie sich spannende Spiele beim Fußball, Volleyball oder Tischtennis, tobten auf den Spielplätzen oder genossen das kühle Wasser des Sees beim Baden. Am Abend des ersten Tages folgte eine kurze Lagereröffnung durch den Landesjugendfeuerwehrwart Jörg Deubert. Ehrengäste, wie der Kreisbrandinspektor Uwe Engert und der Kreisjugendfeuerwehrwart Stephan Penndorf aus dem Altenburger Land, wünschten dem Landeszeltlager einen reibungslosen Ablauf und viel Spaß bei gutem Wetter. Zahlreiche, durch die Thüringer Jugendfeuerwehr geplante Programmpunkte gaben der ganzen Aktion einen Rahmen. So mussten die Jugendfeuerwehren einen Schatz beim Geländespiel mit Hilfe von GeoCaching finden. Der Weg führte sie einmal um den malerischen See herum, bei dem nebenbei der Campingplatz von der anderen Seite bewundert werden konnte. Auch eine Lagerolympiade durfte nicht fehlen. Dabei mussten viele kleine Stationen zum Thema „Kartenspiel“ gemeistert werden. An einem Tag besuchten alle Jugendfeuerwehren die Flugwelt in Altenburg Nobitz. Beim Basteln eines Wandthermometers oder beim Gestalten und Bauen eines Floßes konnten die Kinder und Jugendlichen ihre kreativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ziel des Floßbaus war es, ein schwimmfähiges Floß herzustellen, um im See beim Wettrennen einen Platz zu ergattern. Am Donnerstag suchte der gefürchtete Neptun mit seinen wunderschönen Nixen und flinken Häschern die Jugendfeuerwehren heim und taufte einige Kinder und Jugendliche auf einen neuen, wohlklingenden Namen. Genügend Freizeit gab den Jugendfeuerwehren die Chance, auch individuellen Interessen nachzugehen. So wurden Attraktionen wie beispielsweise der Inselzoo in Altenburg, das Papiermuseum in Fockendorf oder die Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis besucht.
Die erlebnisreichen Tage wurden natürlich auch mit abwechslungsreichen Abenden abgeschlossen. Mit sommerlichen Disco-Beats, gespielt durch einen DJ, einem Brettspielabend und der selbst gestalteten Show „Das Supertalent“, bei der jede Jugendfeuerwehr sich präsentierte, ging jeder Tag erfolgreich zu Ende. Nach 6 Tagen Spannung, Spiel, Spaß und Action packten die Jugendfeuerwehren zusammen und verließen den Campingplatz mit vielen neuen Eindrücken und glücklichen Gesichtern, voller Vorfreude auf das Winterlager 2019 der Thüringer Jugendfeuerwehr in Oberhof.

Stephanie Schilling
Ö-Team der ThJF

Fusszeile:

Info-Boxen: