Aktuelles

Unternavigation:

Nachrichtensuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Inhalt:

Mittwoch, 12. April 2017 um 13:08

Landesjugendwart fordert mehr personelle Unterstützung

Am Samstag, den 08.04.2017, waren wir bei der 89. Verbandsversammlung des Thüringer Feuerwehr-Verbands. Neben der Verabschiedung des neuen Leitbilds des Thüringer Feuerwehr-Verbandes und der Wahl eines neuen Beisitzers und Pressesprechers, wurde auch unser Landesjugendfeuerwehrwart Jörg Deubert aufgerufen, seinen Bericht über die aktuelle Situation in der Thüringer Jugendfeuerwehr vorzutragen. Neben Rückblicken aus dem Jahr 2016 hat er auch wichtige und für die Zukunft der Thüringer Jugendfeuerwehren unerlässliche Forderungen an die Politik gestellt.

Momentan haben unsere Jugendgruppenleiter-Lehrgänge enormen Zulauf, bei keinem Lehrgang bleiben die Plätze unbesetzt. Personell können wir, trotz unserer fleißigen Bildungsreferentin und fleißiger ehrenamtlicher Ausbilder, keine weiteren Lehrgänge anbieten, in einer Zeit, in der wir es am meisten benötigen. Deshalb sieht Jörg Deubert einen dringenden Bedarf für eine weitere Bildungsreferentenstelle an unserer Bildungseinrichtung in Hümpfershausen.

Auch die Brandschutzerzieher leisten eine unglaublich gute Arbeit, um an Thüringer Grundschulen Kindern den richtigen Umgang mit Feuer und die richtigen Verhaltensweisen in Notsituationen zu vermitteln. Leider verfügen wir auch hier nicht über genügend personelle Ressourcen, weshalb unser Landesjugendfeuerwehrwart bereits seit mehreren Jahren hauptamtliche Brandschutzerzieh für alle Thüringer Grundschulen fordert, damit künftig an allen Grundschulen eine gleichermaßen gute Ausbildung stattfinden kann.

Im Hinblick auf eine bevorstehende Kreisgebietsreform sieht Jörg Deubert eine dringende Notwendigkeit für mindestens jeweis eine Vollzeitstelle in jeder neuen Gebietskörperschaft zur Unterstützung und Entlastung der ehrenamtlich Aktiven.

Es bleibt also zu hoffen, dass die Forderungen auf ein offenes Ohr in der Politik treffen, damit unsere mehr als 1000 Jugendfeuerwehren, 3500 ehrenamtlichen Jugendgruppenleiter und 12.000 Kinder und Jugendlichen weiterhin eine so gute Arbeit leisten und viel Spaß haben können.

Thüringer Jugendfeuerwehr – Wir sind Florian-Löwenstark!

Stephanie Schilling
FBL Öffentlichkeitsarbeit

Fusszeile:

Info-Boxen: