Aktuelles

Unternavigation:

Nachrichtensuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Inhalt:

Dienstag, 23. Mai 2017 um 12:21

Gemeinsamer Stand zur Brandschutzerziehung beim Bildungssymposium

Im Rahmen des 14. Thüringer Bildungssymposiums präsentierte sich das TMIK gemeinsam mit dem Thüringer Feuerwehrverband zum Thema „Brandschutzerziehung an Thüringer Schulen und Kindertageseinrichtungen“. Die Veranstaltung fand am Samstag, den 13.05.2017 auf dem Campus der Universität Erfurt statt.Das Motto am Stand lautete „Brandschutzaufklärung = Lebensschutz“. Lehrkräften, Schulleitern, Erziehern und Sonderpädagogischen Fachkräften wurde ein Überblick über die aktuellen Schwerpunkte bei der Vermittlung der Brandschutzerziehung vermittelt.

In den Fächern Heimat- und Sachkunde sieht der Lehrplan an den Grundschulen und der Förderschule mit dem Bildungsgang der Grundschule vor, dass die Aufgaben und die Bedeutung von Polizei, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen vermittelt werden. Die Schüler sollen lernen, sich und ihr Umfeld vor Schaden zu bewahren, in Gefahrensituationen richtig zu handeln, durch verantwortungsvolles Verhalten die Arbeit der Polizei und der Feuerwehr unterstützen sowie die Arbeit von Organisationen und Einrichtungen achten.

Die Teilnahme des TMIK und des Thüringer Feuerwehrverbandes am Bildungssymposium dient dazu, die Zusammenarbeit und Koordination zwischen den überwiegend ehrenamtlichen Brandschutzerziehern und den Schulen sowie Kindertageseinrichtungen zu erleichtern und zu verbessern. Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher wurden durch praktische Vorführungen mit einem sogenannten „Rauchhaus“ für mögliche Gefahren sensibilisiert, um so ein besseres Bewusstsein für das richtige Handeln bei Feuer und Rauch zu entwickeln.

Thomas Emrich
Referat 24 TMIK

Fusszeile:

Info-Boxen: